Facebook Twitter Gplus RSS
magnify

301-redirect – Domainumzug und die Auswirkungen auf die SERPs

Vor Kurzem habe ich meinem Blog ein Re-Design verpasst und mir auch gleich eine neue Domain verpasst. Da dies ein Blog über Online-Marketing ist, hielt ich den Namen Online-Marketing-Blog.eu irgendwie für sinnvoll. 😀

Nachdem ich sämtlicher Artikel und Kommentare von Blogger auf WordPress übertragen hatte, ging ich ans Eingemachte: Damit ich nicht sämtliche Rankings und mühsam zusammengetragene Backlinks verliere musste ich in die .htaccess sämtliche URLs der neuen Domain schreiben. Das ganze sieht ungefähr so aus:

Die Datei .htaccess kommt in das Verzeichnis, auf welches die alte Domain verweist. In dieser Datei steht Folgendes:

rewriteEngine On

Redirect 301 /index.html https://www.online-marketing-blog.eu/
Redirect 301 /artikel1.html https://www.online-marketing-blog.eu/artikel1/
Redirect 301 /artikel2.html https://www.online-marketing-blog.eu/artikel2/
usw….

Alles in allem ein unglaublich scheußliches und mühsames Verfahren. Aber es ist notwendig.

(Eine andere Anleitung für die Übertragung in WordPress gibt es bei Christian Jopen.)

Auf die Plätze, fertig, los…!

Nun habe ich mein neues Blog für Google freigegeben und ich habe einmal beobachtet, was passiert und ob ich Positionen in meinen Rankings verliere.
Tag 1: Die alte Domain ist unverändert in den SERPs; die Neue nicht indexiert

Tag 2: Keine Veränderungen

Tag 3: Die alte Domain ist unverändert in den SERPs; die neue Domain wurde indexiert, hat aber keine nennenswerten Rankings

Tag 4: Keine Veränderungen

Tag 5: Keine Veränderungen

Tag 6: Einige Artikel wurden in den letzten Tagen wohl indexiert, ranken aber schlecht

Tag 7: Die alte und die neue Domain ranken beide gleichzeitig auf guten Positionen nebeneinander (Platz 3 und Platz 4)

Tag 8: Die alte Domain ist verschwunden, jedoch sind noch jede Menge Unterseiten unter der alten Domain indexiert

Tag 9 -12: Nach und nach verschwinden auch die Unterseiten der alten Domain und werden durch die entsprechenden Unterseiten der neuen Domain ersetzt.

Bis sämtliche Unterseiten ersetzt sein werden, wird wohl noch ein Weilchen vergehen. Ich wollte lediglich einen kleinen Einblick geben, was genau passiert, wenn man einen Domainumzug plant. Insgesamt hatte ich bei einigen Keywords Rankingsverluste zu beklagen bei der neuen Domain. Ich hoffe, dass sich das in nächster Zeit wieder “einrankt”. 🙂

Also: Keine Panik!

 

21 Antworten

  1. Steffi

    Bei mir sind auch nach über einem Jahr nicht alle Unterseiten gänzlich verschwunden – hier hilft dann meines erachtens nur konsequentes Überwachen der Redirekts damit die Besucher nicht auf halber Strecke umkehren

  2. Klara

    Da kann ich Steffi nur Recht geben. Wer nicht konsequent Wache schiebt, wird wohl kaum viele Besucher be isich vorfinden. Aber alles in allen: sehr guter Post. Lieben Gruß, Klara.

  3. Guter Post, habe selber lange überlegt ob ich nicht mal einen prinzipiell eher schlecht frequentierten Blog auf WP umziehen will, entschloss mich dann aber doch dafür es einfach sein zu lassen. Mit den “URL Leichen” wirst du wohl noch eine Weile hadern müssen, wenn nicht sogar noch 1-2 Jahre. Einfach eine Hundsarbeit so ein Umzug vom Bloggersystem weg

  4. Interessant, jetzt noch mit überlagerten Sichtbarkeiten beider Domains, dann wird das ganze noch anschaulicher.
    Wichtig vielleicht noch, dass man in der .htaccess möglichst mit Platzhaltern (Stichwort: regular expressions) arbeiten sollte, um nur wenige Zeilen für eine Domainänderung oder URL-Systemänderung zu benötigen. Auch kann es hilfreich sein, in der Übergangsphase die 404 Fehler speziell zu erfassen und so fehlende oder mangelhafte Weiterleitungen zu erkennen.
    Spannend wäre abschließend noch eine Betrachtung nach 3, 4 Wochen.

  5. Es ist auch möglich in den Webmaster-Tools die Übersiedelung bekannt zu gegeben. (Website-Konfiguration -> Adressänderung)

  6. @Robert:
    Ich werde in ein paar Wochen auf jeden Fall nochmals über den Stand der Dinge berichten. Ab jetzt geht es jedoch nur seeeehr langsam. Bei den älteren Blogposts sind fast alle noch mit der alten URL im Index. Mal sehen, was passiert.

  7. Wie lässt du die alte Domain auf die neue verweisen?
    Da gibts ja auch viele Möglichkeiten.

    In den Ordner des Webspaces der neuen Domain legst du die beschriebene htaccess ab. Die muss ja riesig sein. 😉

  8. Ron

    Wie sieht das Ergebnis nun nach einem halben Jahr aus? Stehe mit einer Domain gerade vor einem ähnlichen Problem. Im Rahmen eines Redesigns wurden auch einige Seiten eingestampft. Nun dachte ich, dass Google bei einer angepassten Sitemap, die es regelmäßig ausliest, die Änderungen schnell bemerkt. War aber nicht der Fall. Vielmehr wurde ich nach zwei Monaten in den Webmastertools auf unerreichbare Seiten (status code 404) aufmerksam gemacht. Einige der von Google vermissten Seiten habe ich mit 301 auf bestehende weitergeleitet und für andere den code 410 zurückgegeben. Mal sehen, worauf die Datenkrake als erstes reagiert.

    • Hallo Ron.
      Ich kann nur sagen, dass es bereits nach ein paar Monaten schon keinen Unterschied mehr zum vorherigen Status gab. Google erkennt schon recht gut, welche Rankings man übernehmen möchte und welche nicht. Ich habe keinerlei Nachteile mehr. Viele Grüße.
      Max

  9. Am Besten im Webmaster-Tool von google auf
    Website-Konfiguration/Adressänderung gehen
    und dort die neue Domain eintragen. Dann sollte es nur 1 Woche dauern und die alte Domain ist im google-index komplett durch die neue ersetzt.

  10. Danke für den Artikel und insbesondere auch den Kommentaren.
    Wir sind grad bei “Tag 6” und ich kann die Beobachtungen bis jetzt nur bestätigen. Webmastertools etc. ist alles eingetragen, ich glaube aber kaum das das wirklich einen Unterschied macht. Hoffen wir mal das es spätestens nach 2-3 Monaten alles wieder normal läuft.

  11. Hallo, ich bin gerade bei meiner momentan noch nicht funktionierenden 301 auf diesen Beitrag gestossen. Ich habe gehört, dass man zuerst warten soll, bis quasi der Klon auf der neuen Seite indexiert ist und erst dann die 301 setzen soll. Hat damit jemand Erfahrung?

    Ich warte allerdings nun seit 5 Tagen auf die Indexierung des Klons und habe trotz “An den Index senden” bei “Abruf wie durch den Googlebot” in den Webmastertools noch keinerlei neue, geklonte Seiten im Index. Sollte ich nicht doch einfach direkt die 301 setzen und es in den Webmastertools angeben oder sollte ich noch etwas warten, was meint ihr?

    • Hi Bettina,
      in dem Moment wo du die 301-Umleitung in der .htaccess aktivierst, erkennt Google, dass die alte Webseite auf die neue gelegt werden soll. Ganz egal, ob die neue Webseite bereits indexiert ist oder nicht, wird dann der komplette Trust nach und nach vererbt. Es ist also nicht wichtig, ob die neue Seite erst seit ein paar Tagen registriert ist, sie zählt dann als die alte Webseite und als eine Domain, die schon jahrelang im Netz ist. Der Prozess dauert ein paar Tage bis Wochen, bis alle alten URLs durch die neuen ersetzt worden sind.
      Viele Grüße

  12. Hallo Max,

    danke für die Antwort. Irgendwie ist das alles komisch. Nachdem ich die 301 aktiviert habe und den Umzug in den Webmastertools gemeldet habe ist noch nicht passiert. Das ganze ist ca. 4 Tage her. Dazu kommt, dass nun von der neuen Domain weniger Seiten im Index sind als während ich die 301 gesetzt habe. Hat das irgendeine Bedeutung?

    • Hallo Bettina,
      wie gesagt. Bei so etwas muss man viel Geduld haben. Es kann Wochen dauern, bis alles korrekt im INdex angezeigt wird. Ist aber kein Grund sich zu sorgen. Das geht schon alles seinen Weg.

  13. Ich habe auch Mitte Oktober meine Webseite umgezogen – nach 6,7 Wochen sieht es bei mir leider so aus:
    – Die neue Seite wurde komplett indexiert rankt aber kaum (Ranking 150+)
    – Die alte Seite rankt nirgends mehr, ist aber immer noch mit rund 70 Seiten im Index (deren Cache zeigt Oktober als letzter Abruf vom Bot auf)

    Kurz hatte die neue Seite ein paar Rankings in der zweiten Woche gehabt, ist danach aber wieder abgestürzt.

    Habe in den letzten Tagen viele Webmaster angeschrieben und die Links auf die neue URL ändern lassen, so steht es ja auch im Google Webmaster Blog.

    Ich hoffe das bringt was und die Seite ist nicht völlig weg – da stecke ne Menge Geld und Zeit drin.

    Wann waren bei dir denn alle alten Seiten aus dem Cache entfernt?
    Ich habe rund viermal so viele Seiten im Index gehabt, gut möglich dass es da noch länger dauert 🙁

  14. sunkid

    Hallo Max,
    vielen Dank für diesen recht interessanten Beitrag. Ich habe kürzlich einen Domainumzug durchgeführt, eine 301 Weiterleitung noch im alten Domain per htaccess eingebaut, dann im Webmastertools alles brav eingetragen. Nun werden nach und nach die neuen Seiten indexiert und sie sind z.T. auch entsprechend in den SERPs platziert. Ab wann kann ich der alte Domain bzw. die alten Seiten entfernen damit kein Double Content entsteht? Will ja nicht bestraft werden. Muss ich nach der Löschung der alter Domain die htaccess im neuen Domain die 301 Weiterleitungen dort eintragen oder? Danke für ein Tip.

  15. Ich habe eine WordPress Seite erstellt und bin damit umgezogen auf die oben genannte Domain. Leider habe ich insgesamt 11 ranking plätze verloren.

    Könnt Ihr mir vielleicht sagen woran das liegt ?

    Beste Grüße,

    Stefan

  16. Hi,

    ja das stimmt. Der ganze Prozess dauert immer ein Weilchen. Man sollte halt ein bisschen Geduld mitbringen.

    VG

    Carolin

  17. Bei mir hat es bei den letzten Ridirects immer super geklappt und hatte keine negativen Auswirkungen gehabt.

    LG
    Marc

Schreibe einen Kommentar zu Ron Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.