(More)…

" />
Facebook Twitter Gplus RSS
magnify

Tweepi Twitter-Tool in die Online-Marketing-Strategie integrieren

Wer bereits ein paar tausend Leuten auf Twitter folgt, der kämpft sicherlich mit dem einen oder anderen Problemchen: Chaos in der Timeline. Ich bin heute auf ein recht interessantes Twitter-Tool gestoßen. Mit Tweepi kann man auf ziemlich einfache und geniale Weise seinen Twitter Account automatisieren und überwachen.

Es handelt sich hierbei um eine der vielen Apps, die man zuerst mit seinem Konto verbinden muss. Nachdem man sich verbunden hat, kann man also zwischen den nützlichen Funktionen wählen, um sein Twitter-Konto aufzuräumen oder um weitere Follower zu finden. Nachfolgend stelle ich einmal die Funktionen vor:

Flush the unfollowers

Viele User glauben, dass es unhöflich sei, wenn man einem anderen User nicht folgt der einem selber folgt. Wer diesen Usern einen Denkzettel verpassen will, der bekommt in einer Liste alle User präsentiert, denen er folgt, die ihm aber nicht folgen. Per Knopfdruck kann entfollowt werden. Zugegeben, eine eher zweifelhafte Strategie, man sieht aber zumindest bei den betrefenden Personen auch wie lange der letzte Tweet schon her ist. Wenn dies vor einigen Monaten war, dann kann bequem auf unfollow geklickt werden.

Reciprocate

Das Ganze funktioniert auch umgekehrt. Man bekommt per Knopfdruck eine Liste von Usern die einem folgen, denen man selber aber nicht folgt. Diese Funktion ist etwas netter als die Erste und erlaubt es, aus Höflichkeit zu folgen, ohne dass lange herumgesucht werden muss.

Cleanup the deadbeats

Sehr nützliche Funktion um sein Profil von Leuten zu bereinigen, die schon seit langem nicht getwittert haben, oder nur dummes Zeug von sich geben. Mit verschiedenen Filterfunktionen können die Übeltäter aufgespürt werden. Dann wird entfollowt.

Follow new tweeps

Die letzte Funktion erlaubt es automatisch die Freunde oder Follower einer bestimmten Person zu sehen. Auch mit Listen funktioniert es. Man bekommt dann wieder eine bequeme Liste serviert, in welcher auch jede Menge Zusatzdaten (letzter Tweet, Follower…) über diese Personen gelistet sind. Sehr nützlich wenn zum Beispiel nur Leute gesucht werden, die sich mit Online-Marketing beschäftigen. Die Follower eines Online-Marketing-Gurus beschäftigen sich mit Sicherheit auch damit.

Fazit

Man sollte bei der Benutzung sich immer bewusst sein, dass am anderen Ende auch Menschen sitzen. Man sollte sie mit entsprechenden Respekt behandeln. Wer sich das Leben trotzdem ein bisschen einfacher gestalten will und dazu noch gerne twittert, sollte das Tool einmal probieren. Kostenlos. Genial. Risikofrei.

Hier geht´s zum Tool

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.