Facebook Twitter Gplus RSS
magnify

Hotelkompetenz aus einer Hand

Für die meisten Hoteliers waren die letzten Jahre nicht leicht. Sinkende Einnahmen und meist übermächtige Konkurrenz haben viele zum Aufgeben gezwungen. In der Schweiz haben sechs Unternehmen und Mitarbeiter deshalb einen einzigartigen Experten-Pool geschaffen, ganz nach dem Motto: Gemeinsam ist besser als einsam. Sie wollen das Hotelbusiness retten.

Die Hoteliers haben es derzeit nicht leicht. Die Buchungen laufen schleppend und die Konkurrenz sitzt mit Krallen im Nacken. Für die meisten Experten sind die Probleme hausgemacht und keinesfalls allein auf die Nachfrage zurückzuführen. Um die Schweizer Hotellerie gezielt mit Fachkompetenz zu unterstützten haben sich sechs Unternehmen, die Beratungsagenturen insyma, Swiss Sales, Swiss Hospitality Solutions, Blum & Bryant, Eltschinger und NeumannZanetti & Partner, zu einem einzigartigen Experten-Pool zusammengeschlossen. Es geht um die Vermarktung der Konferenz- und Seminarangebote, um Wirtschaftsprüfungen, Steuerberatung, Planung und Durchführung von Distributionslösungen und die massgeschneiderte Umsetzung von Online-Marketing Kampagnen einschliesslich Social Media. Es sind Angebote, die wenig mit der Kernkompetenz der Hoteliers zu tun haben.

Alles online oder was?

Ganz gleich welche Art von Hotel – es kommt auf das richtige Rezept an. Gezielte Online-Marketing Aktivitäten, gewürzt mit einer Brise Social Media und abgestimmt auf die Zielgruppen, bilden die Basis für die Gewinnung von Neukunden. Buchungsplattformen im Internet erfreuen sich zunehmen grosser Beliebtheit, nur leider nicht bei Hoteliers. Enorme Kosten schmälern die Margen um ein vielfaches. Die Kundengewinnung wird dann günstiger, wenn Buchungen direkt über die hoteleigene Internetseite erfolgen. Bis es dazu kommt, bedarf es einiger Anstrengung und viel Erfahrung im Online-Marketing, um potentielle Kunden auf das Angebot aufmerksam und die Marke insgesamt bekannter zu machen. Die Vermarktung hoteleigener Aktivitäten ist im Internet zudem um einiges günstiger als in vergleichbaren Printmedien. „Ein Experten-Pool macht für Hoteliers dann Sinn, wenn Sie alle Kompetenz aus einer Hand und ohne Umwege erhalten können“, erklärt Beat Hofstetter, Inhaber der insyma AG und einer der Mitarbeiter im Experten-Pool.

Was bleibt unterm Strich?

Es ist kaum verwunderlich, dass die meisten Hoteliers bei der Vermarktung schon lange die Fahne in den Wind hängen. Zu hohe Kosten, zu undurchsichtig und kaum messbarer Erfolg sind die wesentlichen Argumente. Ein Pool von Experten kann Schnittstellen kompensieren, vorhandene Potentiale nutzbar machen und Fehlerquellen beheben. Genau das, was Hoteliers dringend brauchen. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass Online-Marketing eine immer wesentlichere Rolle spielt. Kunden sind mittlerweile wahre Experten beim Aufspüren von Angeboten und nicht zuletzt entscheiden sie mit Kommentaren und Testberichten über Freude oder Tristesse bei Hoteliers. Gut, wenn man gleich mehrere Experten an seiner Seite hat, die wissen, worauf es ankommt.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *