Facebook Twitter Gplus RSS
magnify

Lizenzfreie Vektorgrafiken für die eigene Webseite gefällig?

Lizenzfreie VektorgrafikenDas größte Problem eines Bloggers?

Blogger und Webseitenbetreiber haben in der Regel das gleiche Problem: Sie wollen vernünftige und hochwertige Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen, jedoch fehlt es häufig an der richtigen Grafik oder ein nettes Foto für den Blogbeitrag. In der Regel lohnt es sich einfach auch nicht teure Einzellizenzen zu kaufen, da die meisten Blogger ja kein Geld verdienen und ihre Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen. Da dies auch für mich gilt, habe ich mich auch mal nach ein paar netten Portalen umgeschaut, wo ich mir lizenfreie Vektorgrafiken für meinen Blog günstig erwerben kann.

 

Lizenzfreie Vektorgrafiken ab 50 Cent

Nach ein bisschen Recherche über die Suchmaschinen ist meine Wahl dann gefallen. Ich habe mir ein paar lizenzfreie Bilder zum testen heruntergeladen und rundum zufrieden mit dem Ergebnis. Man kann hier aus einer riesigen Datenbank von hochwertigen Grafiken wählen, die allesamt von Profi-Designern stammen.Dabei findet man vom Model bis hin zu tollen Online-Marketing Grafiken eigentlich fast alles. Fotographen und Designer können sich hier auch anmelden um Geld mit ihren Werken zu verdienen.

Je nach Bedarf kann ich hier dann zwischen verschiedenen Lizenzen wählen. Bei vielen anderen Anbietern, hatte ich nämlich das Problem, dass ich für eine Einzelgrafik gleich eine hochauflösende Megagrafik runterladen musste. Da ich für meinen Blog aber oft nur eine Grafik brauche, die ein paar KB groß ist, fand ich diese Angebote immer ein bisschen übertrieben. Entsprechend günstig fallen dann auch die Preise für lizenzfreie Stock-Vektorgrafiken aus:

Depositphotos Preise

Aus dieser Angebotspalette kann sich dann jeder für ein paar Cent (oder entsprechend mehr) die Lizenz heraussuchen, die für ihn am besten ist.

 

Geld verdienen mit lizenzfreien Vektorgrafiken

Aber auch für Designer und Fotographen ist dieses Angebot, wie oben bereits erwähnt, besonders attraktiv. Designer, die den hohen Ansprüchen dieses Portals genügen, können sich einen Account einrichten lassen und damit richtig Geld verdienen. Nachdem sie geprüft und bestätigt wurden, können sie ihre hochwertigen Fotos und Grafiken hochladen und eine entsprechende Verkaufsprovision kassieren. Die Provision bei Exklusivlizenzen liegt dabei bei bis zu 60%. Damit kann sich ein Designer dann schon ein interessantes Nebeneinkommen generieren.

 

Fazit

Depositphotos.com wird für zukünftige Blogartikel hier in meinem Online-Marketing Blog meine erste Anlaufstelle sein, um interessante Titelbilder für meine Artikel zu suchen. Durch die große Auswahl werde ich bestimmt fast immer fündig…

 Das Copyright der Bilder liegt bei Depositphotos.com

 

12 Antworten

  1. Uli

    Ich selbst nutze hin und wieder aboutpixel.de, da bekommt man täglich 2 Free-Credits und kann jeden Tag ein Bild kostenlos herunterladen!
    Bin aber in letzter Zeit vorsichtig, was die Nutzung von solchen Bilder-Anbietern anbelangt! Bin auf 1200,- Euro verklagt worden, da ich angeblich den Urheber © nicht angegeben haben soll… darum wär ich mit Ausdrücken wie „lizenzfrei“ sehr vorsichtig, das kann in die Irre führen…
    Gruss, Uli

  2. Hi,
    @ Uli ja die Seite die du genannt hast habe ich auch schon mal benutzt war aber nicht zufrieden. Ist auch ziemlich krass dass du verklagt wurdest. Kamst du aus dem Verfahren wieder raus oder musstest du zahlen? Jaich denke aber dass die Seite Depositphotos.com auch eher bzw. besser geeignet ist als aboutpixel.de

  3. Ja gute günstige & legale Grafik dran zukommen ist für Blogger und Internet-Seiten nicht leicht. Danke für diesen Beitrag, für mich auf jeden Fall Hilfreich.

  4. Ich kann euch nur Recht geben, wirklich leicht ist es nicht an lizenfreie Bilder zu kommen und die dann auch noch „risikofrei zu nutzen“ ich für meinen Teil suche da dann gerne einfach entsprechende Datenbanken die in ihren Nutzungsbedingungen so glas klar sind, dass man bei einer möglichen Abmahnung einfach darauf hinweisen kann.

  5. Ich habe einen Seite gefunden, in deren AGB glasklar steht, dass Bilder vollkommen frei und kostenlos auch für kommerzielle Projekte genutzt werden dürfen.
    hier der link: http://www.outdoor-momente.com/freie-bilder

    Sind überwiegend Natur- und Landschftsbilder. vielleicht ist für Euch was dabei.

  6. Ja gute günstige & legale Grafik dran zukommen ist für Blogger und Internet-Seiten nicht leicht. Danke für diesen Beitrag, für mich auf jeden Fall Hilfreich.

  7. Ich habe auch immer wieder das Problem, dass es mir an passenden Graphiken und Bildern fehlt. Weil, was ist der beste Text, wenn man ihn nicht mit ein paar Bildern abrundet. Und immer wieder neue Lizenzen zu kaufen, ist mir auf Dauer auch zu teuer.

  8. Danke für den Artikel.

    Es ist wirklich wichtig sich ganz genau die Nutzungsbedingungen der einzelnen Portale anzuschauen. Die wenigesten, die schnell ein Bild brauchen, kennen sich wirklich mit Lizenzen etc. aus.

  9. Interessant, für unsere letzte Studie habe ich auch ewig nach Bildern gesucht. Hab dann fast nur Fotolia und Pixelio benutzt, aber die AGBs sind schon grauenhaft. In welchem Format man welches Bild für welchen Zweck benutzen darf etc.

  10. Ich schaue oft bei iconfinder.com. Allerdings gibt es dort lediglich icons, keine „richtigen“ Bilder… Aber die sind auch sehr nützlich :)

  11. So Grafiken kann man immer mal wieder gebrauchen. Daher herzlichen Dank für diese Empfehlung. Die Preise und die Bilder finde ich bisher sehr positiv. Werde den Dienst also sicherlich das eine oder andere Mal verwenden.

  12. Bei der Auswahl seiner Bilder und Grafiken gilt es eine Menge zu beachten. Eine fehlende Quelle oder Verletzung des Urheberrechtes kann schnell eine Abmahnung bedeuten. Daher immer dran denken, wie man Bilder verwendet

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *